10.07.2017

Team Tumbleweed gewinnt den internationalen Space Contest in Frankreich

In ersten Ferienwoche fand am Cité de l’espace in Toulouse das Finale des Odysseus Contests statt. Stefan Rietzinger, 7C, Julian Rothenbuchner, 7C, und Moritz Stephan, 7D, setzten in der Kategorie Pioneers (14-18 Jahre) gegen neun andere Teams aus ebensovielen Nationen durch. Platz zwei und drei gingen an das Team Martetintos aus Spanien und an PLANet B aus Griechenland.

Die Schüler planten, konstruierten, fertigten und evaluierten einen innovativen und zugleich einfachen Marsrover, welcher sich, angelehnt an dem Namensgeber (Tumbleweed - Steppenkaktus), mit Hilfe von Marswinden bewegt. Wegen der hohen Windgeschwindigkeit am Mars können so, von den Messgeräten an Board, außerordentlich viele Informationen in kürzester Zeit gesammelt werden.
Als Gewinnerteam des Space Contests werden die Schüler im Herbst eine Reise nach Französisch-Guyana antreten und beim Raumfahrtzentrum bei Kourou einen Raketenstart einer Ariane 5 - Rakete miterleben und Einblicke in die moderne Raumfahrt erhalten.
Neben dem Odysseus Contest wurde das Projektteam eingeladen das Tumbleweed in einer Mars-Analogmisson (AMADEE 18) des österreichischen Weltraumforums (ÖWF) im Oman zu testen. Derzeit arbeiten die Schüler gemeinsam mit dem ÖWF und dem Projektbetreuer Mag. Pürmayr an der Realisierung dieses Projekts. Ein wesentliches Ziel dieser Mission ist es zu testen, ob und in welcher Art und Weise ein faltbares Design für den Tumbleweed-Rover umsetzbar ist.
Für weitere Informationen bezüglich dem Projekt Tumbleweed besuchen Sie bitte die Projekthomepage: www.teamtumbleweed.eu